Social Media Road Map – die drei interessantesten Dienste im Web 2.0 (aktualisiert)

Übersicht über Soziale Medien und Netzwerke

Social Media Übersichten, Landkarten und Maps gibt es viele. Auch wir haben schon mal hier im Blog einige Social Media Maps zusammengetragen. Und doch ist keine so, wie die Bezeichnung hoffen lässt, nämlich übersichtlich. Deshalb haben wir eine eigene Übersicht der Social Media Netzwerke und Dienste gemacht.

Die Social Media Road Map ist entstanden aus den Fragen und Kommentare unserer Schulungs- und Workshopteilnehmer. Gewünscht war eine einfache, nicht überladene, Landkarte der Sozialen Medien, mit möglichst auch deutschen Diensten und Netzwerken.
[Update 2. Juli 2013:] Alle Sozialen Netzwerke und Dienste sind hier nun auch verlinkt. Viel Spaß bei stöbern!

Wir freuen uns über einen Tweet oder Facebook Meldung!

Social Media Kategorien

Natürlich ist jede Kategorisierung auch subjektiv. Es gibt keine objektiven Kategorien, auch wenn sie von solch wachen Köpfen wie Aristoteles oder Kant kamen. Am klarsten schien uns bei unserer Fragestellung, die Unterteilung der Social Media Landschaft in: Soziale Netzwerke, Sharing Communities – Plattformen und Dienste mit von Nutzern erstellten Inhalten (UGC) – sowie Collaboration Sites – wo eine Zusammenarbeit der Nutzer an den Inhalten von großem Vorteil ist.

Darunter haben wir Dienste eingereiht, die entweder besonders populär und bekannt sind, besonders interessant und, wo gegeben, auch einen Dienst aus Deutschland bzw. hierzulande adaptierten und sehr beliebten. Wir haben uns absichtlich auf drei Dienste beschränkt – abgesehen von den nationalen social networks – um den Überblick zu wahren.

Die Road Map wird sich sicher im Laufe der Zeit etwas ändern und vielleicht sogar erweitern.
Wenn Ihr Plattformen, Netzwerke oder Dienste vermisst, lasst es uns bitte wissen. Und: diskutiert gerne mit uns!

P.S.
Falls jemand Zurker ausprobieren möchte, hier der Invite Code: http://www.zurker.eu/i-262948-stjcprrrwi

  24 comments for “Social Media Road Map – die drei interessantesten Dienste im Web 2.0 (aktualisiert)

  1. Pingback: SEACON
  2. Pingback: Norbert Henz
  3. Pingback: Markus Pflugbeil
  4. 5. Juli 2012 at 10:27

    Schöner Ansatz! Das ist richtig, die Versuche sind vielfältig. Hier noch einer aus unserem Hause, grafisch etwas schlichter, aber vielleicht benötigt der ein oder andere etwas mehr inhaltliche Struktur. Allerdings stammt das Beispiel schon von 2011, so dass z.B. Pinterest noch gar nicht mitgedacht ist, wer trotzdem mal gucken möchte: http://www.vibrio.eu/blog/?p=2960

  5. Pingback: Ute Blindert
  6. Agnieszka Krzeminska
    5. Juli 2012 at 17:38

    @Markus: Super Übersicht – mit Screenshots und Kurzbeschreibungen. Danke fürs Teilen!

  7. Pingback: scm_online
  8. Pingback: Ulf Kartte
  9. Pingback: Gabriel Striebel
  10. Pingback: lichtmedien
  11. Pingback: CURE S.A.
  12. Pingback: Thomas Hefke
  13. Pingback: Stephan Weiss
  14. Pingback: Jan
  15. Pingback: Sabine Falk
  16. 9. Januar 2013 at 23:22

    “Social Media Tools” ist insbesondere für Social Media Profis von Bedeutung. Mit ihnen lassen sich die Vielzahl an Kanälen effizient managen ohne den Überblick zu verlieren. Dienste wie Klout, Kred, Tweetgrader & Co. trennen in dieser Überfülle an Social Media Nutzern dabei die Spreu vom Weizen. Wer hat wirklich etwas zu sagen in Social Media? Welche Companies haben eine wirklich hohe Reichweite? Und wer ist in welcher Branche ein wahrer Influencer? Und so fand auch die Kategorie “Influence” Eingang in unser Social Media Prisma Version 5.0 .

  17. 16. Februar 2013 at 18:40

    Hallo, Danke für die sehr gute Übersicht. Wo würdet Ihr Foren zu verschiedenen Themen einsortieren? LG, Reiner

  18. Agnieszka Krzeminska
    16. Februar 2013 at 18:48

    Danke Reiner.
    Foren, wie z.B. motor-talk.de würden wir bei „Fragen und Antworten“ einsortieren.
    VG!

Wir freuen uns sehr über Kommentare!