Medienbotschafter China – jetzt bewerben

3 monatiges Stipendium Medienbotschafter China – Deutschland

Foto: (c) Jessica Broscheit

Foto: (c) Jessica Broscheit

China und Deutschland sind im 21. Jahrhundert einflussreiche globale Akteure, was sich nicht nur in der beachtlichen Fülle der Berichterstattung über die beiden Länder zeigt, sondern auch in der wechselseitigen Beobachtung der Medien und journalistischen Arbeit.

Im Zeitalter der Globalisierung kommen der Völkerverständigung wichtige Aufgaben zu. Die Medien spielen in diesem interkulturellen Austausch eine zentrale Rolle. Sie prägen und beeinflussen maßgeblich das Bild, welches Menschen verschiedener Kulturen voneinander haben.

Die Robert Bosch Stiftung führt in Kooperation mit dem International Media Center in Hamburg das Austauschprogramm „Medienbotschafter China – Deutschland“ für Journalistinnen und Journalisten durch. Es soll dazu beizutragen, die kulturellen Bindungen zwischen China und Deutschland durch bessere Medienberichte zu stärken und so das gegenseitige Kennenlernen und Verstehen der Menschen beider Länder fördern.

Das Programm beinhaltet ein 1-monatiges Trainig an der Pelonger Universität Tsinghua. Dort sollen die 6 Teilnehmer aktuelle Debatten in China sowie Einblicke in Kultur, Land und Leute bekommen. Danach geht es für bis zu 2 Monate als HospitantIn in eine der lokalen Pekinger Zeitungsredaktionen. Insgesamt ist man also 3 Monate in Peking und hat somit Zeit um eigene Projektideen zu recherchieren und auszuarbeiten. Die Fellows des Programms in 2013 geben erste Einsichten in die Teilnehmer und die Erwartungen des Kommitees. Das Foto oben stammt aus der Vernissage von Jessica Broscheit, die dort Fotos gemacht hatte und eine App erstellt hat.

Foto: (c) Jessica Broscheit

Foto: (c) Jessica Broscheit – Beijing-App

Die Bewerbungsfirst endet am 15. März 2014

Die Reisezeit wäre dann 15. September bis 13. Dezember 2014. Aus erster Hand, und zwar von Moira Lenz und Jessica Broscheit, die 2013 teilgenommen haben, weiß ich, dass es bestimmt spannend wird! Bewerben müsst ihr euch mit einem CV mit Foto, einem Letter of Motivation, einem Recherche- bzw. Projektplan für diese Zeit und 3 Arbeitsproben. Die Programmsprache ist englisch und nicht chinesisch!

Viel Glück!

 

Wir freuen uns sehr über Kommentare!