Livebloggen und -twittern vom 104. Deutschen Bibliothekartag

Deutscher Bibliothekartag 2015

Deutscher Bibliothekartag 2015

Zum 104. Mal trafen sich Expertinnen und Experten zu Europas größtem Kongress der Bibliotheks- und Informationsbranche, dieses Jahr in Nürnberg. Mit dem Aufruf „Ein Buch ist ein Buch“ wenden sich die Veranstalter des Bibliothekartags dieses Jahr schwerpunktmäßig den Herausforderungen einer zunehmend digitalen Gesellschaft zu und suchen in Vorträgen und Workshops gemeinsam nach Angebots-Innovationen und Lösungen von organisatorischen Hürden oder rechtlichen Problemen. So heisst es in der Pressemitteilung zum Bibliothekartag 2015:

„Die Vermittlung von Informations- und Medienkompetenz gehört schon seit vielen Jahren zu den Kernaufgaben öffentlicher wie wissenschaftlicher Bibliotheken. In Lehrveranstaltungen, Online-Tutorials oder Chatdiensten sorgen sie mit zielgruppengerechten Angeboten für digitale Teilhabe. Darüber hinaus erwerben Bibliotheken zunehmend elektronische Medien: in Deutschland haben wissenschaftliche Bibliotheken mehr als 5 Millionen E-Books und über 4 Millionen digitale Zeitschriften-Abonnements in ihrem Bestand, Stadt- und Gemeindebibliotheken kommen auf mehr als 1,25 Millionen Exemplare. Die digitalen Angebote der Bibliotheken werden auch durch eigene Digitalisierung erweitert. Allein das zentrale Verzeichnis digitalisierter Drucke enthält mehr als 1,25 Millionen Titel. Dazu kommen nochmals weit über eine Million Werke, die im Rahmen einzelner Projekte von Bibliotheken digitalisiert wurden.“

Doch die wenig geklärten und uneinheitliche Urheberrechtsregelungen auf europäischer Ebene, die steuerlichen Nachteile bei E-Books (19% statt 7% bei gedruckten Büchern) behindern die freie Entfaltung von Innovationen in Bibliotheken. Wie man alldem begegnen kann wurde in knapp 400 Vorträgen bzw. Workshops mit bzw. vor 3.800 Teilnehmern erörtert.

Die Veranstalter: Berufsverbände der Bibliothekare

Die beiden Berufsverbände VDB – Verein Deutscher Bibliothekare und Berufsverband Information Bibliothek e.V. (BIB) in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband (dbv) veranstalten den Bibliothekartag, der seit 1900 jährlich in einer anderen Stadt tagt. Der Verein Deutscher Bibliothekare wurde im Jahr 1900 gegründet und ist die älteste bibliothekarische Vereinigung Deutschlands. Der VDB zählt etwa 1.700 Mitglieder, die vor allem im wissenschaftlichen Bibliotheksdienst beschäftigt sind. Kooperationspartner ist der dbv, der sich seit über 60 Jahren für Bibliotheken in Deutschland einsetzt. Der Verband hat bundesweit ca. 2.100 Mitgliedsbibliotheken.

Bibliotheksnews – das studentische Projekt zur Online-Liveberichtserstattung

Bibliotheksnews - das Blog zur gedruckten Kongressnews b.i.t. Online

Bibliotheksnews – das Blog zu den gedruckten KongressNews aus dem Hause b.i.t. Online

Das Department Information der HAW Hamburg startete in 2014 das Digitalprojekt bibliotheksnews und gewann dafür den Verlag Dinges & Frick als Kooperationspartner. Seit dem letztjährigen 103. Bibliothekartag in Bremen ergänzt das Online-Blog bibliotheksnews.com die Kongress-News, die jeden Morgen in Printform ausliegen, die b.i.t. online-Homepage und den Facebook-Auftritt des Bibliothekartstags.

Inhaltlich verantwortliche Herausgeber sind Prof. Dr. Ute Krauß-Leichert und Prof. Dr. Steffen Burkhardt, die für Studierende des Bachelor-Studiengangs Bibliotheks- und Informationsmanagements bibliotheksnews als Studienprojekt ins Leben riefen. Die Studierenden beschäftigen sich darin mit serviceorientierter Nachrichtenkommunikation und erstellen ein News-Format in Form des Blogs bibliotheksnews.com. Nebenbei sind sie aktiv auf Twitter @bibliotheksnews unterwegs. Die Arbeit erfolgt produktorientiert, das heißt: Bloggen und Twittern stehen im Fokus der Live-Reportagen. Dieses Jahr wurde Agnieszka Krzeminska, vom Social Media Führerschein als Redaktionsleiterin für das Projekt engagiert und betreute die Studenten in redaktionellen und Social Media Fragen.

Entstanden sind 33 Blogbeiträge mit unterschiedlichen journalistischen Formaten: Interviews, Ankündigungen, Berichte und Fotoberichte, sowie jede Menge Tweets, Retweets und Replys. Die Blogbeiträge zu Themen wie Open Data, Gaming, Neue Medien, Lizenzmodelle, Urheberrechtsfragen und viele mehr, können bei bibliotheksnews.com nachgelesen werden. Weitere Beiträge aus der Blogosphäre zum Deutschen Bibliothekartag 2015 hat @bibliothekarin zusammengetragen.

Neugierig auf die Vorträge?

Hier gibt es alle Vortrags-Folien – die von den Rednern frei gegeben worden sind – zum Download: http://t.co/IZlfIFDW3N

Wir freuen uns sehr über Kommentare!